Innen: Start-Stopp

Innen: Start-Stopp

Es gibt ein System, das wir häufig bei Autos antreffen, die in den letzten Jahren auf dem Markt waren. Der Name, den die Automobilindustrie diesem System gibt, ist Start-Stopp! Haben Sie sich jemals die folgenden Fragen gestellt? Was ist Start-Stopp? Wie funktioniert das Start-Stopp-System? Ist das Start-Stopp-System für das Fahrzeug schädlich? In diesem Artikel finden wir Antworten auf solche Fragen.

 

Was ist Start-Stopp?

Verkehrsstaus sind in allen Ländern mit einer zunehmenden Anzahl von Autos auf der ganzen Welt zu einem häufigen Problem geworden. Dieses Problem ist besonders für diejenigen, die in großen Städten leben und mit ihrem Fahrzeug reisen, ziemlich ärgerlich. Während die Automobilindustrie noch keine endgültige Lösung für dieses Problem gefunden hat, kann sie andere Bewegungen für ein im Verkehr stecken gebliebenes Fahrzeug entwickeln. Das Start-Stopp-System ist eine dieser Innovationen. Dieses System reduziert sowohl den unnötigen Kraftstoffverbrauch als auch die Menge des vom Fahrzeug an die Atmosphäre abgegebenen Schadgases, indem die Leerlaufzeit des Motors in Situationen verkürzt wird, in denen der Verkehr nicht schnell fließt oder häufig zum Stillstand kommt. Kurz gesagt, wenn der Motor keinen Strom benötigt, schaltet das System den Motor automatisch aus und bietet auf diese Weise Vorteile.

 

Innen: Start-Stopp

Wie funktioniert das Start-Stopp-System?

Das Start-Stopp-System empfängt alle Informationen zu den Fahrdetails von den Sensoren im Fahrzeug. Die drei grundlegenden Sensoren, die diesen Informationsfluss bereitstellen, sind der Neutralgangsensor, der Kurbelwellensensor und der Raddrehzahlsensor. Das System lernt über diese Sensoren Informationen darüber, ob das Fahrzeug langsamer wird oder nicht, wann das Fahrzeug anhält, ob sich das Fahrzeug in einer beweglichen oder stationären Position befindet. Auf diese Weise arbeitet das System synchron mit dem Motor und steuert den Motor entsprechend dem aktuellen Zustand des Fahrzeugs. Auch wenn der Motor abgestellt ist, ist die Batterie noch aktiv. Dies stellt sicher, dass die elektronischen Assistenten des Fahrzeugs betriebsbereit bleiben. Bei Fahrzeugen mit Handschaltgetriebe wird das System aktiviert, wenn sich der Gang im Leerlauf befindet und der Motor abgestellt wird. Wenn Sie das Kupplungspedal drücken, während Sie sich bewegen möchten, schaltet sich das System aus und der Motor startet nach einer Sekunde. Wenn Sie in automatischen Fahrzeugen das Bremspedal betätigen, wird das System aktiviert und der Motor abgestellt. Wenn Sie das Gas erneut drücken, schaltet sich das System aus und der Motor läuft an.

 

Ideale Arbeitsbedingungen

Für die oben beschriebenen Schritte sind bestimmte Bedingungen erforderlich. Die Bedingungen, die erforderlich sind, damit das Start-Stopp-System effektiv funktioniert, sind wie folgt:

 

• Wir wissen, dass die Batterie bei stehendem Motor weiter funktioniert. Daher muss die Batterieladung über der Untergrenze liegen.

 

• Die elektrische Last des Fahrzeugs muss unter der festgelegten Obergrenze liegen.

 

• Sie sollten das Lenkrad Ihres Autos nicht länger als eine Vierteldrehung in eine Richtung drehen.

 

• Ihr Sicherheitsgurt muss angelegt sein, die Motorhaube und die Fahrertür müssen geschlossen sein.

 

• Und schließlich muss das Fahrzeug stehen bleiben. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, wird das Start-Stopp-System aktiviert.

 

Innen: Start-Stopp

Ist das Start-Stopp-System für das Fahrzeug schädlich?

In den vorherigen Teilen des Artikels haben wir über die Vorteile und allgemeinen Merkmale des Systems gesprochen. Einige Benutzer glauben jedoch, dass dieses System das Fahrzeug beschädigt. Wenn wir uns die Grundlage dieser Idee genauer ansehen, ist es üblich zu glauben, dass das kontinuierliche Ausschalten und Einschalten des Systems am Motor des Fahrzeugs die Teile in der internen Struktur des Motors beschädigt. Während diese Idee bei den meisten Fahrern zu einer Voreingenommenheit gegenüber dem System geführt hat, basiert sie nicht auf eindeutigen Beweisen. Start-Stopp-Systeme der neuen Generation können mit vielen Hardwareteilen wie Batterien und Anlasser harmonieren. Alle diese verwendeten Teile werden systemgerecht entwickelt. Fahrzeuge mit Start-Stopp-System verfügen über wesentlich leistungsstärkere Batterien als Fahrzeuge älterer Generationen. Darüber hinaus haben sie eine viel kürzere Ladekapazität als andere Akkus.

 

Es ist zu erwarten, dass der Anlasser in alten Systemen sehr schnell ausfällt. Aufgrund seiner Teilestruktur ist es für den kurzfristigen Einsatz ausgelegt. Bei längerem Anlassen kann die Starterbatterie schwächer werden oder leer werden oder die Buchsen im Lagerabschnitt können sich abnutzen. Dies ist jedoch bei Fahrzeugen, bei denen das Start-Stopp-System verwendet wird, nicht der Fall. Die verwendeten Startsysteme unterscheiden sich stark von den alten Startersystemen. Während alte Startersysteme einen einzigen Generator haben, haben Start-Stopp-Systeme ein Generator-Dynamo-System. Auf diese Weise kann es sowohl aufgeladen werden als auch genug Energie für den einmaligen Betrieb speichern.

 

Wie im Artikel erwähnt, hat das Start-Stopp-System keine nachgewiesenen Nachteile. Daher müssen Sie sich keine Gedanken über die Verwendung des Systems machen. Im Gegenteil, es bietet Ihnen einen Vorteil in Bezug auf Kraftstoffeinsparung und weniger CO2-Emissionen. Mit diesem System können Sie Fahrzeugen problemlos vertrauen.

Kommentare

  1. Sei der erste der kommentiert...

äußern