Die elektrische Welt der Autobatterien!

Die elektrische Welt der Autobatterien!

Obwohl die Batterie endlose Energie als eines der Lebensblüter des Automobils zu enthalten scheint, kann sie aufgrund vieler Variablen erschöpft sein. Diese Situation kann leicht gelöst werden, wenn die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, und sie kann den Fahrern in den unerwartetsten Momenten Probleme bereiten. In diesem Artikel suchen wir nach Antworten auf Fragen wie "Warum sind Autobatterien leer?", "Wie kann die Lebensdauer der Autobatterie verlängert werden?". und "Woher wissen wir, wann die Lebensdauer der Autobatterie abgelaufen ist?"

 

Warum sind die Autobatterien leer?

Die Batterie ist der Teil, der die Stromverteilung für das gesamte System als Stromquelle für die elektrische Infrastruktur eines Automobils bereitstellt. Die Hauptaufgabe der Batterie besteht darin, das Fahrzeug durch Senden eines elektrischen Stroms an den Anlasser zum Laufen zu bringen. Gleichzeitig sorgt die Batterie auch für die Zündung bei Verbrennungsmotoren. Obwohl die Lebensdauer von Batterien heutzutage erheblich länger ist, besteht die Möglichkeit, dass die Batterien in seltenen unerwünschten Situationen leer werden. Diese Situation kann allen Fahrern passieren. Wenn wir einige der Gründe auflisten, warum die Batterie leer ist, können wir Folgendes erwähnen:

• Heiße oder kalte Umgebungstemperatur an extremen Punkten.

• Längere Zündung aus.

• Nicht erkannte Kurzschlüsse.

• Fahrzeugscheinwerfer bleiben eingeschaltet.

• Unterladung der Lichtmaschine.

• Batteriegröße.

• Die dem Fahrzeug hinzugefügten Systeme belasten die Batterie anschließend zusätzlich.

 

Die elektrische Welt der Autobatterien!

Wie kann man die Lebensdauer der Autobatterie verlängern?

Sie können die Lebensdauer Ihrer Autobatterie verlängern, indem Sie die folgenden Details anwenden.

• Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsöffnungen der Batterie nicht blockiert sind. Wenn es mit Schmutz bedeckt ist, reinigen Sie es.

• Versuchen Sie, kein Öl und keinen Kraftstoff in die Batterie zu bringen.

• Laden Sie den Akku vollständig auf, damit er bei kaltem Wetter im Winter nicht gefriert.

• Der Wasserstand der Batterie sollte nicht unter dem Plattenstand liegen. Wenn im Sommer Wasser verloren geht, sollte reines Wasser hinzugefügt werden.

• Die Anschlüsse der Batterie sollten mit Fett oder Vaseline geschützt werden. Es ist sehr wichtig, dass es nicht rostet.

• Eines der wichtigsten Details ist definitiv, die Wartung des Service nicht zu verzögern. Ihre Batterie sollte von einem Spezialisten gewartet werden.

• Die Batterie muss im Fahrzeug verbleiben. Das Schütteln der Batterie kann zu Leistungseinbußen oder Rissen führen. Diese Risse verkürzen die Lebensdauer der Batterie.

 

Die elektrische Welt der Autobatterien!

Woher wissen wir, wann die Lebensdauer der Autobatterie abgelaufen ist?

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Autobatterie liegt zwischen 5 und 6 Jahren. Dank der Batteriespannungswerte können Sie nachvollziehen, wie lange Ihre Batterie im Durchschnitt hält. Wenn der Leerlaufspannungswert Ihrer Batterie zwischen 13,5 und 12,5 liegt und der Wert zum Zeitpunkt des Anlassens 11 und höher beträgt, befindet sich die Batterie Ihres Fahrzeugs in einem guten Zustand. Wenn die Leerlaufspannung Ihrer Batterie zwischen 12 und 12,5 liegt und ihr Wert zum Zeitpunkt des Anlassens zwischen 10 und 11 liegt, ist Ihre Batterie zu altern. Schließen Sie es zu bestimmten Zeiten an und fahren Sie einige Stunden. Während dieser Zeit ist die Batterieentladungsrate hoch. Verbrauchen Sie keinen Strom, ohne den Motor zu starten, und lassen Sie Ihr Fahrzeug nicht 1-2 Wochen lang laufen. Schließlich können wir sagen, dass Ihre Batterie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat, wenn der Leerlaufspannungswert Ihrer Batterie weniger als 12 und ihr Wert zum Zeitpunkt des Anlassens weniger als 10 beträgt. Sie sollten Ihre Batterie wechseln.

Kommentare

  1. Sei der erste der kommentiert...

äußern